Salzteig-Schnecken

Informationen zu diesem Projekt

Bunte Salzteig-Schnecken

 

Meine Kinder kneten liebend gern. Und sie lieben es auch mit den selbst gekneteten Werken zu spielen. Genau das geht allerdings mit normaler Knete nicht so besonders gut. Umso besser geht das mit Salzteig. Deshalb verrate ich euch hier gerne mein Lieblings-Salzteig-Rezept:

 

  • 1 1/2 Tassen Mehl
  • 1/2 Tasse Speisestärke
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 3 EL Öl

 

Die Speisestärke sorgt für eine feinere Struktur des Teiges. Sie macht ihn insgesamt samtiger und trägt dazu bei, dass beim Backen weniger Risse entstehen. Auch das Öl macht den Teig geschmeidiger.

Die fertigen Stücke werden bei ca. 150°C gebacken. Wie lang sie im Ofen bleiben müssen, kommt auf die Dicke an. Pro 5mm Dicke solltet ihr eine Stunde Backzeit rechnen. Wenn die kleinen Kunstwerke abgekühlt sind, können sie angemalt werden. Ich persönlich stehe ja auf vergängliche Kunst und es macht mir nichts, dass der hohe Salzgehalt irgendwann Wasser aus der Luft zieht, was dazu führt, dass der Salzteig irgendwann bröckelig wird. Aber diejenigen unter euch, die Salzteig-Kunst dauerhaft haltbar machen möchten, sollten ihre Stücke unbedingt zum Schluss lackieren.

Schneckenhäuser – kleine Kunstwerke aus der Natur

Mit Salzteig haben wir schon viel und oft gebastelt. Aber beim Spazieren durch die Weinberge kam mir eine neue Idee: Salzteig-Schnecken mit echten Schneckenhäusern. Schneckenhäuser sind eh ein Bastelutensil, das mich immer wieder total begeistert. Deshalb finden diese kleinen Kunstwerke aus der Natur ziemlich oft ein Plätzchen in meinen Projekten.

 

Kleine Salzteigröllchen können Kinder selbst kneten. Wer möchte, dass die Schnecken so richtig realistische und naturgetreue Züge annehmen, kann seine Kinder etwas unterstützen. Noch sinnvoller ist es aber vielleicht, einfach selbst mit zu kneten, und eigene Ideen umzusetzen. Manche Kinder mögen es nämlich garnicht gern, wenn man ihnen ins Handwerk pfuscht. Mir hat es geholfen vor dem Basteln ein paar Schneckenfotos anzuschauen. Sie haben zum Beispiel vier Fühler und nicht nur zwei. Und wer wirklich viele Fotos gesehen hat, dem wird auffallen, dass ALLE Schnecken IMMER ihr Haus in die selbe Richtung tragen. Wie cool!

 

Noch zwei Tipps: Mit einem Zahnstocher lassen sich feine Strukturen ritzen. Und es ist wirklich ratsam, das Schneckenhaus, das später auf den Salzteig geklebt werden soll, schon an die Schnecke anzupassen, bevor der Salzteig gebacken wird. Dann passt das Haus nachher perfekt.

 

Wenn der Backvorgang abgeschlossen ist und die kleinen Schnecken abgekühlt sind, können sie bemalt werden – zum Beispiel mit Acrylfarbe. Ein bisschen Glitzer kann auch nie schaden 😉 Wenn die Farbe getrocknet ist, kann der Lack aufgetragen werden und dann wird das Schneckenhaus angeklebt. Ich habe hierfür Heißkleber verwendet.

 

Die bunten Schnecken zieren jeden Blumenkasten oder Fensterbank und man kann wunderbar mit ihnen spielen.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Letzter Blogeintrag

Date
Kategorie
DIY Kids, Salzteig
Tags
Kneten, Salzteig, Schnecken, Tiere
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar