Kunterbunter Treibholz-Kranz

About This Project

Wer mich kennt, der weiß – an Treibholz vorbei zu laufen fällt mir wirklich schwer. Das führt dazu, dass ich von einem Rheinspaziergang oft schwer bepackt nach Hause komme. Am meisten begeistern mich die großen Stämme. Da ich aber gewöhnlich zu Fuß unterwegs bin, tun es auch die kleinen Ästchen. Die passen wunderbar in die Handtasche.

So langsam haben sich die kleinen Stöcke in meiner Werkstatt gestapelt und dann ist mir die Idee gekommen, daraus einen Kranz zu basteln. Und da ich ja gerade auf dem Bunt-Trip bin, habe ich jedes Stück Treibholz kunterbunt bemalt.

Du brauchst:

  • Treibholz Ästchen in verschiedenen Längen und Dicken. Super, wenn du ein paar findest, die nach vorne hin spitz zulaufen.
  • Acrylfarben und Pinsel
  • Falls der Kranz draußen hängen und nicht zu schnell verblassen soll: Lack (ich habe Bootslack verwendet)
  • MDF-Platte
  • Stichsäge
  • Montage-Kleber
  • leider: Geduld

Und so funktioniert’s:

  • Aus der MDF-Platte einen Rohling aussägen. Je nachdem, wie groß der Kranz werden soll, kannst du das natürlich individuell anpassen. Mein Kranz hat einen äußeren Durchmesser von 35 cm und einen inneren von 30 cm. Ist also ziemlich groß geworden.
  • Ein Loch zum Durchfädeln einer Schnur (damit man ihn aufhängen kann) in den Rohling bohren.
  • Dann den Rohling kurz anschleifen und mit dem Lack versiegeln, 24 Stunden trocknen lassen und danach noch einmal versiegeln.
  • Während der Rohling trocknet, kann mit dem Verzieren der Treibholz-Ästchen begonnen werden. Der Kreativität ist hier keine Grenze gesetzt.
  • Wenn die Acrylfarbe getrocknet ist, können die Stöcke mit Lack versiegelt werden.
    • Ich bin mal ehrlich: Mir ist es unheimlich schwer gefallen das wunderschöne Treibholz mit Lack zu versiegeln. Das Holz verliert schon durch die Farbe an seiner natürlichen Patina. Durch den Lack wird das Holz noch extremer verfremdet. Aber ich wollte unbedingt ausprobieren, wie sich dieser Bootslack verhält. Und ich möchte den Kranz unbedingt im Garten hängen haben. Damit er länger hält, konnte ich mich schließlich überwinden und ich bin von dem Ergebnis begeistert 😉
  • Wenn der Bootslack getrocknet ist (das kostet mich zum Zerreißen viel Geduld), können die Ästchen auf dem MDF-Rohling platziert und angeklebt werden.
  • Faden durch das Loch fädeln und aufhängen.
  • Den richtigen Platz für dieses kunterbunte Wunderwerk finden und FREUEN.

Zu dieser Idee inspiriert hat mich Bine Brändle. Wer sie noch nicht kennt: Besuch sie mal unter www.bine-braendle.de. Sie macht wirklich irrsinnig geniale Sachen!

Viel Spaß beim Basteln!

Eure Elli

Category
DIY, DIY Tutorials, Garten, Holz, Treibholz
No Comments

Post A Comment