Salzteig-Schnecken-Spiel

Salzteig-Schnecken-Spiel

Ich hatte ja von Anfang an die Hoffnung, dass es sich prima mit den Salzteig-Schnecken spielen lässt. Aber wie vielseitig, kreativ und liebevoll der Umgang mit den kleinen, selbstgebastelten Schecken sein würde, das konnte ich nicht erahnen.

Zuerst wurden alle Schnecken in einem großen Rudel angeordnet. Die ein wenig aus der Art geschlagene Schildkröte war der Anführer. Dann kam meine Große auf die Idee, jeder Schnecke mit Wasser eine eigene Schleimspur zu machen. Das Wasser bei der ersten Schnecke war schon getrocknet, als sie bei der letzten angekommen war. Deshalb wurde dieser Vorgang ganz gewissenhaft ein paarmal mit allen Schnecken wiederholt.

Dann kam Kreide ins Spiel und meine Große zeichnete eine Rennstrecke, die jede Schnecke entlang kroch. Meine Kleine hatte indes großen Spaß daran alles (und zwar wirklich alles) in unserem Garten anzumalen. Am Ende der Rennstrecke entstand ein Haus, in der jede Schnecke ein eigenes Zimmer bekam. Die großen bekamen ein großes, die kleinen ein kleines. Die Schnecken kamen sich gegenseitig in ihren Zimmern besuchen. Manche verstanden sich besser als andere. Es gab Abendbrot, es wurde geschlafen, es gab Frühstück. Einige Schnecken mussten auf die Arbeit, einige in den Kindergarten. Das Leben kann so schön sein.

Meine Große war ja schon mit absoluter Hingabe beim Schnecken Basteln mit dabei. Aber wie versunken sie in das Spiel mit den fertigen Schnecken war, war einfach nur bezaubernd.

Elli Böttcher
elli@elliboettcher.de
No Comments

Post A Comment